Reines Roggenbrot – schnell und einfach

Nicht jeder Bäcker backt sein Roggenbrot aus 100 Prozent reinem Roggenmehl. Oft enthalten Roggenbrote einen Anteil von 10 – 20 Prozent Weizenmehl. Das ist von Bäcker zu Bäcker unterschiedlich. Deshalb immer nachfragen. Auch wenn das Brot aus reinem Roggenmehl gebacken wurde kann es Spuren von Weizenmehl enthalten. Das kommt daher, dass in allen Bäckereien unterschiedliche Mehlsorten verwendet werden, unter anderem immer Weizenmehl. Wer absolut sicher sein möchte, dass es keine Spuren von Weizenmehl im Brot gibt, sollte selber backen.

Ich mag es am liebsten einfach und unkompliziert, deshalb ist dieses Rezept für ein Roggenbrot aus 100 Prozent Roggenmehl mit wenigen Zutaten auch für Anfänger kinderleicht nachzubacken. Das Brot schmeckt nicht nur lecker, sondern kann durch die Zugabe von Nüssen, Kürbiskernen oder Samen abwechslungsreich gestaltet werden.

Siegel weizenfreies RezeptRezept

Zutaten:

  • 450 g Roggenmehl Type 1150
  • 75 g flüssiger Natursauerteig (1 Beutel)
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1/2 Würfel frische Hefe (21 g)
  • 350 ml Wasser, lauwarm

Zubereitung

Alle Zutaten mit der Knetmaschine oder dem Handrührer zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort ca. 20 Minuten ruhen lassen.

Nach der Ruhezeit den Teig in eine gemehlte oder gebutterte Kastenform geben und nochmals abgedeckt an einem warmen Ort ca. 40 Minuten gehen lassen. Ich verwende zum Backen eine Silikonbackform.

Im vorgeheizten Backofen auf der unteren Schiene bei 220 Grad Umluft 10 Minuten backen. Nach 10 Minuten Backzeit die Hitze auf 190 Grad reduzieren und 40 weitere Minuten backen. Nach dem Backen das Brot auf einem Gitter oder Holzbrett auskühlen lassen.

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Ruhezeit: 60 Minuten
Backzeit: 50 Minuten
Schwierigkeitsgrad: einfach – für Anfänger geeignet

Kürbiskernbrot

Das glutenfreie Kürbiskernbrot gehört zu meinen Favoriten. Der Brotteig ist fix zubereitet und das Brot schmeckt super lecker.

Bananenbrot

Wenn die Schale der Bananen bereits schwarz wird und sie keiner mehr essen möchte, dann backe ich daraus Bananenbrot.

Typenzahl des Mehles

Je höher die Typenzahl des Mehles, desto gesünder ist es, da es mehr Mineralstoffe, Vitamine und Ballaststoffe enthält.